GSAP und ScrollTrigger in Breakdance lokal laden

Tutorials, Tipps

Inhalt

Du hast ein Element auf deiner Website mit Breakdance erstellt, hast dann aber festgestellt, dass zwei Dateien namens gsap.min.js und ScrollTrigger.min.js von einer externen Domain geladen werden? Das kann aus DSGVO-Sicht problematisch sein. In diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du diese Dateien lokal laden kannst.

1. Dateien herunterladen

Lade zuerst diese 2 Dateien herunter und lade sie per FTP auf deinen Server hoch. Dazu könntest du zum Beispiel einen Ordner in deiner WordPress-Installation erstellen.
/wp-content/custom-files/

2. Code hinzufügen

Nun müssen die hochgeladenen Dateien über ein PHP-Script geladen werden. Normalerweise nutzt man dafür die functions.php des aktuellen Themes. Da Breakdance meistens ohne Theme verwendet wird, brauchen wir für den Code eine andere Lösung. Am besten nutzt du ein Plugin wie WP Code. Hier kannst du folgenden PHP-Code hinzufügen:

add_action('breakdance_reusable_dependencies_urls', function ($urls) {
   $urls['gsap'] = '/wp-content/custom-files/gsap.min.js';
   $urls['scrollTrigger'] = '/wp-content/custom-files/ScrollTrigger.min.js';
   return $urls;
});

Fazit!

Das war’s! Jetzt werden die 2 Dateien lokal geladen.

Teilen
Jetzt kontaktieren

Lass uns deine Website fertigstellen.

Was wir dir garantieren

Du bekommst nur eine Rechnung, wenn wir helfen konnten!

Unser Team engagiert sich Tag für Tag, um für unsere Kunden Probleme schnell zu lösen, oder bei Umsetzungen optimale Ergebnisse zu erzielen. Das hat dazu geführt, dass bedemy heute für seine erstklassige Dienstleistung bekannt ist und viele glückliche Kunden hat. Unsere bisherige Erfahrung und die Überzeugung in unsere Fähigkeiten ermöglicht es uns, auch Neukunden ein einzigartiges Versprechen zu geben, das unsere Verpflichtung zur Kundenzufriedenheit unterstreicht.

Wir stellen nur eine Rechnung, wenn wir wirklich helfen konnten!

Sollten wir bei einem Problem, oder bei einer Umsetzung nicht helfen können, stellen wir auch keine Rechnung. Selbst wenn wir bereist Zeit investiert haben. Du hast kein Risiko, denn selbst die Kosten für den Fall, dass wir alles umgesetzt haben wie gewünscht, sind unsere Kosten transparent, vorher ausgemacht und niemals über dem geplanten Budget!

Was unsere Hilfe kostet

Keine bösen Überraschungen

Wir rechnen nach einem festen Stundensatz ab, den wir dir vor einem kostenpflichtigen Einsatz unseres Teams in einem schriftlichen Angebot mitteilen. Das bedeutet: Die Umsetzung eines kleinen Features, oder das Beheben eines Problems geht in der Regel schnell (oft innerhalb einiger Minuten) und kostet somit auch nicht viel. Die Umsetzung einer kompletten Seite dagegen nimmt schon mal (je nach Umfang) ein paar Tage in Anspruch.

Was die Kosten angeht, musst du dir aber keinen Kopf machen.

Zum einen bekommst du von uns vorab immer via E-Mail ein Angebot, selbst bei kleineren Support-Anfragen. Zum anderen halten wir uns auch immer an diese Kostenschätzung, wenn wir dir nichts anderes mitteilen. Sollten wir bei der Umsetzung merken, dass die an uns gestellte Aufgabe doch komplexer ist und länger dauert, melden wir uns bei dir mit einer überarbeiteten Kostenschätzung. Dann kannst du entscheiden, ob du bereit bist dieses überarbeitete Angebot anzunehmen, oder nicht. Sollte dir das zu viel sein, stoppen wir das Projekt und du zahlst keinen Cent. Auch nicht für die Arbeit, die wir bis dahin (entsprechend der ersten Einschätzung) schon in das Projekt investiert haben.